Vier neue Corona-Fälle in Hamburg

In der Nacht zum heutigen Freitag (6. März) wurden vier weitere Fälle von Erkrankungen mit dem Coronavirus in Hamburg bestätigt. Das erklärte der Hamburger Senat am Freitag per Pressemitteilung. „Die zuständigen Gesundheitsämter haben alle notwendigen Maßnahmen ergriffen. Die Betroffenen befinden sich in häuslicher Isolation, alle Kontaktpersonen werden ermittelt und informiert und sofern es sich um Kontaktpersonen mit hohem Ansteckungsrisiko der Kategorie I handelt, getestet und isoliert.“
Drei betroffene Personen mit leichten Symptomen waren demnach per Auto aus Norditalien nach Hamburg gereist. „Seit ihrer Rückkehr befinden sie sich in häuslicher Isolation. Beim vierten Fall handelt es sich um eine Kontaktperson einer bekannten in Hamburg ansässigen, infizierten Person, die ebenfalls häuslich isoliert ist.“ Allen vier Personen geht es zum aktuellen Stand gut. Der Senat betont, dass sich die Lage in Hamburg wie in den letzten Tagen auch durch die nun insgesamt zwölf Fälle nicht verändert habe. Es gebe nach wie vor ein geringes Infektionsrisiko, die meisten Fälle hingen mit Reisen in Risikogebiete zusammen. Auch in Pinneberg gab es einen zweiten Fall – es handelt sich um eine Frau, die auf Asien-Reise war. Auch sie befindet sich in häuslicher Isolation. In Schleswig-Holstein gibt es damit acht Fälle.

Weiterführende Links

https://www.mopo.de/hamburg/newsticker-coronavirus-neuer-fall-in-stade–frau-hatte-kontakt-zum-infizierten-36339194

Share your thoughts