Coronavirus: 19 Fälle in Schleswig-Holstein

Die Zahl der Infizierten in Schleswig-Holstein ist auf 19 gestiegen. Das Kieler Gesundheitsministerium sprach sogar von 21 Fällen – darunter sind aber zwei bereits in Hamburg registrierte Patienten, die ihre Quarantäne in ihrer Zweitwohnungen im Kreis Herzogtum Lauenburg verbringen.

Im Kreis Pinneberg gab es zwei weitere bestätigte Covid-19 Fälle. Im ersten Fall ist ein Mann mittleren Alters aus Rellingen betroffen. Der Mann hat ein Kind, das eine Kindertagesstätte besucht. Die Kita wurde daraufhin vorsorglich geschlossen. Im zweiten Fall ist ein älterer Mann aus Tornesch positiv bestätigt. Die Ehefrau des Mannes arbeitete am Montag noch an einer Grundschule in Elmshorn. Eine Komplettschließung der Schule sei nicht nötig, hieß es. Lediglich die Kinder aus zwei Schulklassen müssten vorerst zur Beobachtung zuhause bleiben. Außerdem wurde im Kreis Ostholstein ein erster Infizierter nachgewiesen. Die Person war am 6. März aus Südtirol zurückgekehrt.

Weiterführende Links

https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Coronavirus-erreicht-auch-Kiel,corona546.html

https://www.ndr.de/nachrichten/info/Coronavirus-Blog-Die-Lage-in-Norddeutschland,coronaliveticker124.html

Share your thoughts