37 bestätigte Corona-Infektionen in Schleswig-Holstein

Die aktuelle Zahl der Infizierten ist mittlerweile auf 37 gestiegen. Schleswig-Holsteins Landesregierung hat zudem den Unternehmen im Land steuerliche Hilfen in Aussicht gestellt. Anfang kommender Woche werde sie einen Erlass veröffentlichen, der Firmen die Möglichkeit von Steuerstundungen erleichere, sagte Finanzministerin Monika Heinold (Grüne). „Auf die Erhebung von Stundungszinsen kann in der Regel verzichtet werden.“ Außerdem plant Wirtschaftsminister Bernd Buchholz (FDP) zusammen mit der Investitionsbank (IB.SH), der Bürgschaftsbank und der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft ein Stabilitätspaket für die Wirtschaft. Es soll erweiterte Kreditmöglichkeiten beinhalten.

Weiterführende Links

https://www.ndr.de/nachrichten/info/Coronavirus-Ticker-Die-Lage-in-Norddeutschland,coronaliveticker130.html

https://www.ln-online.de/Nachrichten/Norddeutschland/Coronavirus-in-SH-Das-ist-die-aktuelle-Zahl-der-Infizierten

Share your thoughts