19 neue Corona-Fälle in Hamburg

Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Menschen ist in Hamburg auf 52 gestiegen. Wie die Gesundheitsbehörde am Mittwoch mitteilte, bestätigten sich seit Dienstag 19 neue Fälle. Alle Betroffenen hätten einen Zusammenhang mit Reisen in ein Corona-Risikogebiet beziehungsweise in die österreichische Skiregion von Ischgl. (Hinweis der Redaktion: Offiziell spricht die Gesundheitsbehörde von 54 Fällen – dazu gehören aber zwei Infizierte, die in Schleswig-Holstein wohnen und von uns dort gezählt werden.)

Um die Ausbreitung des Virus in Hamburg zu bremsen, will die Behörde Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmern verbieten. Eine Allgemeinverfügung werde in Kürze erlassen, hieß es. Das Verbot solle zunächst bis zum 30. April befristet werden.

Weiterführende Links

https://www.ndr.de/nachrichten/info/Coronavirus-Blog-Die-Lage-in-Norddeutschland,coronaliveticker126.html

Share your thoughts